[Rezension] The Moment I Lost You

 Hey ihr lieben Bücherwürmer!

Heute möchte ich euch den New Adult Roman "The Moment I Lost You" von Rebekka Weiler vorstellen.
Vielen Dank an den Ravensburger Verlag und Vorablesen, für das Rezensionsexemplar.
Titel: The Moment I Lost You
Autorin: Rebekka Weiler
Verlag: Ravensburger
Genre: New Adult Roman
ISBN: 978-3-473-58623-3
Seiten: 448
Preis: 14,99€


Klappenbroschur. Erschienen am 30.05.2022
Buch kaufen
It Takes Courage To Forgive. It Takes Forgiveness To Love.

Vier Jahre. So lang ist es her, dass Mias bester Freund auf einer Party gestorben ist. Aber trotzdem ist sie nicht für den Moment gewappnet, als Nathan Dawson plötzlich vor ihr steht. Der Mensch, der ihren besten Freund auf dem Gewissen hat. Ihre Wege kreuzen sich immer häufiger, und allmählich entwickeln sich zaghafte Gefühle. Doch egal, wie sehr Mia und Nathan sich dagegen zu wehren versuchen – zwischen ihnen entsteht etwas, das alte Wunden heilen könnte … oder neue verursacht.

Eine Leseprobe aus "The Moment I Lost You":
»Ich habe schon meine Zukunft ruiniert. Das Letzte, was ich will, ist, auch deine zu zerstören.«
»Nathan …« Ich lasse seine Finger los und lege meine Hände stattdessen in seinen Nacken.
Zuerst weicht er meinem Blick aus, doch schließlich treffen seine Augen auf meine. Der Ausdruck darin stößt einen Dolch mitten in mein Herz. Das Braun seiner Iriden hat das Strahlen verloren. Er wirkt so gebrochen wie seit Tagen nicht mehr.
»Du hast es noch nicht kapiert, oder?«, flüstere ich und ziehe seinen Kopf so weit zu mir herunter, dass ich meine Stirn gegen seine lehnen kann. »Hör auf, mich von dir zu fernzuhalten, nur weil es gerade schwierig ist. Ich halte das aus.« Meine Daumen streicheln seine Wangen. »Ich werde nicht weglaufen.«
Vielleicht geht es nicht mehr um das, was uns fehlt, sondern darum, was wir immer noch haben. Und das ist einander.

The Moment I Lost You ist der 1. Band der Lost-Moments-Reihe.
Beworben wird das Ganze als Intensive New-Adult-Romance, die unter die Haut geht - und das kann ich nur bestätigen.

Dieser Roman geht wirklich unter die Haut und berührt das Herz ganz tief drinnen.
Schon beim Beginn hatte ich einen dicken Kloß im Hals

Mia hat ihren besten Freund verloren - auf einer Party - erstochen von Nathan Dawson. 4 Jahre später steht Mia Nathan gegenüber und ihre Welt gerät ins Wanken. Warum sitzt er nicht mehr im Gefängnis? Wie kann er es wagen, in die Stadt zurück zu kommen, in der er so viel Leid verursacht hat?
Ist Nathan der kaltblütige Mörder, für den Mia ihn die letzten Jahre gehalten hat oder steckt mehr hinter dieser verhängnisvollen Nacht?

Die Story lebt von authentischen Charakteren, man kann die Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Manche Reaktionen machen vielleicht wütend, doch versetzt man sich in die Personen, spürt man einfach nur die pure Verzweiflung.

Viele wichtige Themen werden hier sehr sensibel angesprochen. Der Umgang mit Trauer und Wut, Depressionen, der Kampf ums Leben.
Was bleibt einem noch, wenn man verurteilt wird und versucht, sich wieder in der Gesellschaft zu resozialisieren? 
Es geht um Wahrheit, um Vertrauen und um Vergebung, auf eine ganz intensive Art und Weise, die einen an manchen Stellen wütend, verzweifelt aber auch hoffnungsvoll zurück lässt.

Wie würde man selber mit einem Menschen umgehen, der einem einen so wichtigen Teil weggenommen hat? Sind wird nachtragend oder bereit für Vergebung? Wie handle ich, wenn mein Umfeld nur mit Ablehung reagiert?

Hier bleiben viele Fragen für einen selber nachhaltig im Gedächtnis.
Eingebettet ist das ganze in einer herzzerreißenden Geschichte, aus der wir alle etwas lernen können. 
Mia und Nathan haben mein Herz gestohlen, aber auf eine sanfte, wundervolle und berührende Art und Weise.

Absolute Leseempfehlung!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Unsere verlorenen Herzen

[Rezension] Die Wellington-Saga: Verlangen

[Rezension] Stalker