Rezension zu 'Rock my Body'



Allgemeines

Titel: Rock my Body
Autorin: Jamie Shaw
Verlag: blanvalet
Genre: New Adult Roman
ISBN: 978-3-7341-0355-1
Seiten: 336
Preis: 12,99€

Buch kaufen
(Klappbroschur
erschienen am 17.04.2017)

Inhalt

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones to Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben!
Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen.
Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken - in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten.
Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre...

Cover

Das Cover von Teil 2 ist diesmal in Orange gehalten, was mir fast ein bisschen besser gefällt, als das rosa bei Teil 1. 
Auch hier ist wieder ein männliches Model drauf - diesmal soll das bestimmt Joel sein 
(Ich hätte mich so gefreut, wenn man seinen Iro sieht, aber man kann nicht alles haben.)
Auch hier ist wieder das Problem mit der sich ablösenden Farbe vom Titel. Aber ansonsten wieder ein schönes und passendes Cover.

Schreibstil

Auch bei diesem Teil war der Schreibstil wieder super angenehm. Immer wieder witizg geschrieben. Die Seiten flogen nur so dahin. Ich hab das Buch in 2 Tagen durchgelesen und kaum gemerkt, wie schnell ich voran bekommen bin. Der Schreibstil ist große Klasse!

Charaktere

In diesem Buch dreht sich alles um Dee und Joel - 2 eher schwierige Charaktere.
Mit Dee hatte ich wirklich meine Probleme. Immer so selbstbewusst, weiß, dass sie jeden Typen haben kann, Party-Girl hoch 1000 und nicht bereit Geühle zuzulassen.
(Nicht, dass ich etwas gegen selbstbewusste Frauen habe, aber sie hat es manchmal einfach auf die Spitze getrieben)
Joel mochte ich dann mehr. Am Anfang war er auch nur der typische Frauenaufreißer, aber am Ende hat er mir so leid getan, als man merkt, dass da doch ein echt gefühlvoller Mensch hinter dieser arroganten Fassade steckt.
Beide hätten wirklich daran arbeiten sollen, über ihre Gefühle zu reden, dass hätte einiges erleichtert.

Fazit

Ein gelungener Teil 2, mit 2 Charakteren, die wissen was sie wollen. Drama ist wieder vorprogrammiert.

Insgesamt fand ich es leider etwas schwächer als Teil eins, einfach, weil mich Dee mit ihrer Art wahnsinnig gemacht hat. 
Gerade gegen Ende hin, hätte ich sie gerne mal bei den Schultern gepackt und geschüttelt. So verbohrt kann man ja gar nicht sein.
Es wurde einfach etwas zu viel hin und her gesprungen und mich als Leser hat es dann nur noch gestört, dass die 2 es einfach nicht gebacken kriegen, vernünftig miteinander zu reden.

Aber es gab auch wieder viele tolle und witzige Momente.
Die Band wächst immer mehr zusammen und hält zusammen, wenn es mal schwierig wird.



Rezension 'Rock my Heart'
Rezension 'Rock my Soul' 
Rezension 'Rock my Dreams'

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Schläfst du noch?

[Rezension] In ewiger Schuld

[Lesemonat] September 2017