Rezension zu 'Rock my Heart'


Allgemeines

Titel: Rock my heart
Autorin: Jamie Shaw
Verlag: blanvalet
Genre: New Adult Roman
ISBN: 978-3-7341-0268-4
Seiten: 369
Preis: 12,99€

Buch kaufen
(Klappbroschür
erschienen am 13.02.2017)

Inhalt

Feiern, tanzen - einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Klub der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht.
Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft dort auf Adam Everest, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen - einem Kuss, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird...

Cover

Das Cover des ersten Bandes dieser Reihe ist in Rosa gehalten und zeigt ein Mitglied aus der Band, was vermutlich Adam darstellen soll (auch wenn, er eher Sänger als Gitarrist ist - aber das ignorieren wir einfach mal. Sexy ist er trotzdem).
Es ist bloß etwas ärgerlich, dass die silberne Farbe vom Titel relativ schnell abgeht.

Schreibstil

Dieser Teil ist aus der Sicht von Rowan/Peach geschrieben und er ist einfach toll.
Richtig locker, lustig. Man kommt schnell voran und kann der ganzen Situation super folgen.

Charaktere

Rowan und Adam stehen hier im Mittelpunkt des Romans.
Rowan war mir sofort sympathisch. Sie war nicht so eine eingebildete Tussi und hatte wirklich Humor. Manchmal hat mich iihre Geheimniskrämerei etwas wahnsinnig gemacht, aber im Großen und Ganzen mochte ich sie.
Adam wurde als beliebter Bad Boy dargestellt und ich konnte mich nicht immer mit ihm anfreunden. Es war das typische Klischee, dass er alle Mädchen haben kann und sie sich auch nach Lust und Laune nimmt. Aber zusammen haben die beiden einfach ein tolles Paar abgegeben.
Es gibt zwar noch mehr Charaktere, die alle wirklich toll waren, gerade Shawn, Leti (Rowans schwuler bester Freund), Mike oder Joel. Aber diese lernt man besonders in den nächsten Teilen besser kennen.

Fazit

Wer auf Rockstars steht, ist hier an der richtigen Stelle.
Mit Humor, Witz und Drama beschreibt Jamie Shaw eine Welt, die das Leben im Rampenlicht und Backstage zeigt.

Wer gerne Fanfictions liest, dürfte sich in diesem Buch sehr wohl fühlen.
Denn genau so kam es mir oft vor. Wie eine riesen große Fanfiction, denn in welchem Leben passiert es schon, dass ein Rockstar bei einem im Unikurs sitzt und dich dann für Nachhilfe mit auf Tour nimmt.
Trotzdem war es immer wieder super witzig zu lesen, auch wenn oft viele Klischees bedient wurden - das Rockstar-Image, die eine, die den Rockstar ändern, das Einander-lieben-aber es-nicht-zugeben-wollen.
Und doch bin ich am Ende begeistert von dem Buch.





Rezension 'Rock my Body'
Rezension 'Rock my Soul' 
Rezension 'Rock my Dreams'

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Schläfst du noch?

[Lesemonat] September 2017

[Rezension] In ewiger Schuld