[Rezension] Whitestone Hospital - High Hopes

 Hey ihr lieben Bücherwürmer!

Heute möchte ich den neuen Roman von Ava Reed vorstellen.
'Whitestone Hospital - High Hopes'
Dies ist der neue Reihenauftakt, rund um die Ärzte und Pfleger des Whitestone Hospitals.

Titel: Whitestone Hospital - High Hopes
Autorin: Ava Reed
Verlag: LYX
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-7363-1547-1
Seiten: 416
Preis: 12,90€

 
Paperback. Erschienen am 17.03.2022
Buch kaufen


Willkommen im Whitestone Hospital: dramatische Liebesgeschichten und bewegende Schicksale.

Laura Collins hat es geschafft! Ihr größter Wunsch geht in Erfüllung, als sie eine Stelle an einer der angesehensten Kliniken des Landes ergattert. Am WHITESTONE HOSPITAL in Phoenix ist Laura eine der neuen Assistenzärzt:innen und erkennt schnell, dass sie für ihren Traumjob an ihre Grenzen gehen und alles geben muss. Nicht nur lange Arbeitszeiten, wenig Schlaf, schwere Entscheidungen und Patient:innen, denen sie nicht helfen kann, warten auf sie ... auch Dr. Nash Brooks, der junge Stationsarzt: kompetent, attraktiv, ein Einzelgänger – und absolut verboten!

Auftakt der vierbändigen Serie rund um die jungen Ärzt:innen des WHITESTONE  HOSPITALs von Spiegel-Bestseller-Autorin Ava Reed


Das Cover ist ein Traum. Wunderschön gestaltet. Die zarten Pastellfarben, dieses anatomische Herz mit dein feinen Details. Ich liebe es.
Es passt auch inhaltlich zum Buch. Es hat mich direkt angesprochen.


Der Schreibstil war super angenehm. Sehr leicht, man konnte nur so durch die Seiten fliegen. Auch wenn zwischendurch immer wieder medizinische Begriffe gefallen sind, die für den einen oder anderen unbekannt sind, haben diese den Lesefluss nicht gestört.
Es wird mit viel Humor, Charme aber auch Ernsthaftigkeit gespielt und überzeugt.

Im Vordergrund steht Dr. Laura Collins. Eine junge angehende Assistenzärztin.
Sie versucht eine Balance zwischen Leben, Arbeit und ihren eigenen Gefühlen zu finden.
Sie wirkt sehr sympathisch, man kann mit ihr mitfühlen
Der männliche Gegenpart ist Dr. Nash Brooks. Der klassische Traumtyp - Sexy, muskulös, erfolgreich.
Die Charaktere weisen keine allzu neuen Charakterzüge in diesem Genre auf. 
Aber dennoch passen sie alle in die Geschichte.

Auch die Nebencharaktere sind wundervoll - Ian, Grant, Sierra, Jane, Zeenah, Ryan...Alle geben der Geschichte etwas besonderes.

Mein Herz hängt schon jetzt so sehr an der Reihe.
Als ich das Setting gesehen hab, war klar, dass ich dieses Buch lesen muss.
Mein kleines Krankenschwester-Herz hat einen Hüpfer gemacht.

Es fühlt sich an, als würde man ein paar Folgen von Grey's Anatomy lesen. Aber die Autorin hat mehrmals erklärt, dass sie die Serie nicht gesehen hat und diese nicht als Inspiration diente.

Aber die Handlung, die Katastrophen, die Gefühle, die Charaktere haben mich sehr daran erinnert und ich habe es geliebt. Ich liebe die Krankenhausatmosphäre und es hat mir sehr gefallen, dass auch so viele medizinische Inhalte erwähnt wurden. Um es dem Leser leichter zu machen, gibt es am Ende des Buches ein kleines Glossar, dass die wichtigsten medizinischen Begriffe im Buch erklärt - sehr schön, dass sich da auch Gedanken gemacht wurden.

Die ganze Handlung lebt von viel Drama, Gefühlen, dem einem oder anderen Klischee aber auch von Konflikten.
Konflikte zwischen Krankenhauspersonal und Patienten, Konflikte innerhalb des Krankenhauses. Sehr interessant und spannend.

Alle Charaktere sind so liebenswert, haben ihre eigene Geschichte und geben dem ganzen etwas Besonderes. Ich freue mich schon darauf in den nächsten Bänden mehr über alle zu erfahren und auf die entstehende Gruppendynamik.
Ich finde es auch sehr gut, dass nicht nur die Ärzte einbezogen werden, sondern auch das Pflegepersonal eine Rolle spielen darf, denn ohne das Zusammenspiel aus Pflege und Ärzten würde doch nichts funktionieren.

 Für mich ein wundervoller Roman und ein mega Auftakt zur Whitestone Hospital - Reihe. Ich freue mich schon sehr auf Band 2, denn Ava Reed, weiß, wie man Spannung am Ende erzeugt - ein mega Cliffhanger am Ende.

Ihr liebt Gefühle, Drama, Konflikte und diese Krankenhausätmoshäre?
Dann schnappt euch dieses Buch.

 


 

Kommentare

  1. Hallo Damaris,
    ich bin gerade auf dienen Blog gestoßen und bleibe gerne als Leserin da :). "High Hopes" liegt auch schon bei mir zum Lesen bereit und ich hoffe, ich werde auch so begeistert von dem Buch sein wie du. Deine Rezension klingt schon mal sehr vielversprechend.
    Ganz liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi, vielen Dank für deine Lieben Worte. Ich hofe, du wirst nicht enttäuscht von dem Buch. :)
      Viele liebe Grüße, Damaris

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Unsere verlorenen Herzen

[Rezension] Die Wellington-Saga: Verlangen

[Rezension] Stalker